Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Ihr Ansprechpartner

Andreas Kraushaar

Dr. Andreas Kraushaar

Abteilungsleiter
Vorstufentechnik

E-Mail
kraushaar
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 335

.

Aktuelle Forschungsthemen (im Bereich "Digitaldruck")

Laufende Themen:

10.057
Standardisierungskonzept für die farbmetrisch motivierte Datenaufbereitung und Reproduktion in der Printmedienindustrie

Laufzeit: 1.10.2013 bis 30.09.2015
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung“ [IGF] über die AiF

Ziel dieser Arbeit ist die Erstellung eines systematischen Konzepts für die Konsolidierung relevanter internationaler Standards in der Printmedienindustrie. Neben der Anpassung der entsprechenden Standards an den Stand der Technik werden schwerpunktmäßig drei Problembereiche adressiert. Zuerst werden neue Methoden der einheitlichen Farbbewertung von unterschiedlichen Reproduktionen hinsichtlich einer Referenz untersucht. [Mehr Informationen

35.004
Kontrolle von Aushärtung und Haftung der Tonerschichten im digitalen Produktionsdruck

Laufzeit: 01.01.2013 bis 31.12.2014
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF)" über die AiF

Es sollen die Einflüsse gestrichener Papiere und der Fixierungstemperatur auf die Aushärtung und die Farbhaftung untersucht werden. Dabei werden die wichtigsten am Markt befindlichen Technologien einbezogen. Weiterhin soll ein Basissatz von Messverfahren etabliert werden, mit dem eine vollständige labortechnische Charakterisierung möglich ist. [Mehr Informationen ]

35.005
Untersuchung der medienrelativen Farbreproduktion

Laufzeit: 1.2.2013 bis 31.01.2015
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung“ [IGF] über die AiF

Ziel dieser Arbeit ist die systematische drucktechnische und farbmetrische Untersuchung der medienrelativen Farbreproduktion samt optionaler Schwarzpunktanpassung (BPC) für digital erzeugte Druckprodukte. [Mehr Informationen

 

Abgeschlossene Themen:

60.055
Methodenentwicklung zur Überwindung fluoreszenzbedingter Abweichungen zwischen Prüf- und Auflagendrucken

Laufzeit: 1.7.2010 bis 31.12.2012
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung“ (IGF) über die AiF

In dieser Arbeit wurde der Einfluss der Fluoreszenz von typischen Bedruckstoffen in der grafischen Industrie auf die etablierten Prozesse der farbmetrischen Charakterisierung (Farbbeschreibung), der Prüfdruckerstellung, der Farbabmusterung sowie der Lichtechtheit eingehend untersucht. Zuerst wurde eine Rechenmethode entwickelt, um den Einfluss des UV-Anteils, als maßgebenden Faktor der Fluoreszenzanregung, anhand seiner Wirkung zu beschreiben. Der Aufhellereffekt, d. h. die Erweiterung der Reflexion um einen additiven, bläulichen Anteil, tritt nur auf, wenn eine UV-Anregung der optischen Aufheller (OBA, Optical Brightener Agents) im Bedruckstoff erfolgt. Dieses Projekt hat die Grundlagen für die Charakterisierungsdaten FOGRA51 und FOGRA52 gelegt.  [mehr Informationen ]

 

35.003
Grundlagen zur Etablierung der Normung für den Toner- und Inkjet-basierten Digitaldruck

Laufzeit: 1.10.2010 bis 31.9.2012
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung“ (IGF) über die AiF

In dieser Arbeit wurden Drucke im digitalen Großformat sowie im hochauflagigen Kleinformat hinsichtlich der Bildqualität systematisch untersucht. Für Druckmuster mit ausgeprägter Richtungsabhängigkeit (Anisotropie), in diesem Zusammenhang mit nicht papierähnlichen Oberflächeneigenschaften, wurde ein Plausibilitätstest entwickelt, der hilft die Eignung konventioneller Farbmesstechnik zur Erfassung der Farberscheinung festzustellen. Den Schwerpunkt dieses Vorhabens bildete die verfahrensunabhängige Bewertung von Inhomogenitäten sowie der Detailschärfe. Es wurden zwei Methoden entwickelt, die eine objektive Bewertung des jeweiligen Bildqualitätsattributs bei einer hohen Korrelation mit den visuellen Ergebnissen ermöglichen. Bei der ersten Methode werden homogen angelegte Farbflächen mittels üblicher Testtafellesegeräte ortsaufgelöst erfasst und bildanalytisch bewertet. Auf Basis umfangreicher visueller Experimente wird ein Index (M-Score) samt Bewertungsmatrix abgeleitet, der von 0 (schlechteste Homogenität) bis 100 (perfekte Homogenität) reicht. [Mehr Informationen ]

 

35.006
Energieeffizienz von digitalen Druckprozessen im Bereich des klein- und großformartigen Digitaldrucks

Laufzeit: 01.02.2013 bis 31.01.2014
Förderung: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Forschungsziel

In diesem Projekt wurden unterschiedliche Digitaldruckverfahren hinsichtlich ihrer Leistungsaufnahme und Energiebedarf untersucht. EIne Richtlinie wurde erarbeitet, welche die betriebsspezische Leistungsaufnahme von klein- und großformatigen Digitaldrucksystemen beschreibt. [Mehr Informationen ]

30.033
Drucktechnische Merkmale des digitalen Produktionsdrucks im Hinblick auf eine objektive Qualitätsbeurteilung

Laufzeit: 01.03.2011 bis 31.08.2013
Förderung: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Forschungsziel

Für die elektrofotografischen Systeme wurden mittlere Farbumfänge herausgearbeitet, die zur Definition von Austauschfarbräumen beitragen können. Die untersuchten Inkjetmaschinen weichen demgegenüber deutlich ab. Deren Farbeigenschaften fallen je nach eingesetztem System und Bedruckstoff unterschiedlich aus. Während die Farbschwankungen über die Auflage generell gering sind, konnten über das Format vergleichsweise große Schwankungen festgestellt werden. Durch die Papierschrumpfung bei der Tonerfixierung können Passerprobleme entstehen. Formatungenauigkeiten der Druckbogen führen weiterhin häufig zu Positionierungenauigkeiten des Druckbilds. Diese können jedoch durch konstruktionstechnische Maßnahmen reduziert werden. [Mehr Informationen ]



.
.

xxnoxx_zaehler