Login

Login




Registrierung.
.
Passwort vergessen?
.

 

Ihr Ansprechpartner

Florian Betzler

Florian Betzler

Abteilung
Vorstufentechnik

E-Mail
betzler
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 253


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


.

Fogra-Feuchtungskontroll-Testform

Nicht optimal eingestellte Farb- und Feuchtwerke eines Druckwerks oder ungeeignete Materialkombinationen führen unweigerlich zu drucktechnischen Problemen wie Farb- und Tonwertschwankungen. Eine konstante Farbführung und eine homogene Tonwertverteilung sind jedoch zwingende Voraussetzungen für einen stabilen Druckprozess und eine standardisierte Produktion im Sinne des PSO.

Jeder Drucker stellt aus diesem Grund nach bestem Wissen die Druckmaschine und insbesondere die Farb- und Feuchtwerke ein. Er benötigt hierzu ein geeignetes Prüfmittel, um die korrekte Justage der Farb- und Feuchtwerkswalzen prüfen, optimieren und dokumentieren zu können. Zusätzlich wird eine Methodik benötigt, um die eingesetzte Materialkombination hinsichtlich eines stabilen Farb-Feuchtmittel-Gleichgewichts zu testen. Dies ist eine wesentliche Voraussetzungen für die Etablierung einer Prozesskalibrierung.

Mit der Fogra-Feuchtungskontroll-Testform wird solch ein Prüfmittel zur Verfügung gestellt. Die Testform ermöglicht dem Drucker selbständig die Einstellungen am Farb- und Feuchtwerk sowie das Farb-/Feuchtmittel-Gleichgewicht zu überprüfen und zu optimieren. Die empfindlich reagierenden Komponenten der Fogra-Feuchtungskontroll-Testform ermöglichen eine schnelle und effiziente Analyse mit geringem messtechnischen und drucktechnischen Aufwand.

Ablauf der Schulung:

Die Testform ist Bestandteil einer Schulung. Hierzu ist ein Fogra-Mitarbeiter einen Tag vor Ort in der Druckerei und zeigt die Anwendung der Testform. Die Teilnehmerzahl der Schulung ist nicht begrenzt, bis max. 5 Personen wird jedoch empfohlen.

Schulungsinhalte:

Für die Schulung ist folgendes Programm vorgesehen:

  • Eingangsbesprechung und Vorstellung des Ablaufs
  • Anwendung der Fogra-Feuchtungskontroll-Testform
    Zusammen mit den Druckern wird die Anwendung der Fogra-Feuchtungskontroll-Testform gezeigt. Dabei werden die vorliegenden Einstellungen am Farb- und Feuchtwerk eines Druckwerks und das Farb-/Feuchtmittelgleichgewicht analysiert, dokumentiert und gegebenenfalls optimiert.
    In Zusammenarbeit mit den Druckern können Optimierungen an den aktuellen Einstellungen im Rahmen der Schulung getroffen werden.
  • Ermittlung der Tonwertschwankungen über das Druckformat
  • Ermittlung des Feuchtungsspielraums bei der vorliegenden Materialkombination
  • Abschlussbesprechung mit einer Zusammenfassung der durchgeführten Optimierungsmaßnahmen

Optional kann ein schriftlicher Abschlussbericht erstellt werden, der die Vorgehensweise, sämtliche Einstellungen und Optimierungsmaßnahmen sowie die erzielten drucktechnischen Kenngrößen dokumentiert.

Nach der Schulung sind die Drucker geschult, um die Fogra-Feuchtungskontroll-Testform selbständig anzuwenden.

Die Schulung wird auch in englischer Sprache angeboten.
Preis: siehe Preisliste

 

 



.
.

xxnoxx_zaehler