Login

Login




Registrierung
.
Passwort vergessen?
.

 


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


.

Auflagenbeständigkeit

22.032 Untersuchung zur Kratz- und Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten beim Offsetdruck

Laufzeit: 01.05.2011 bis 31.04.2013
Förderung: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie im Programm zur Förderung der „Industriellen Gemeinschaftsforschung“ [IGF] über die AiF

Bei der Fogra häufen sich Anfragen von Druckunternehmen hinsichtlich der Klärung von vorzeitigem Druckplattenverschleiß. In früheren Jahren handelte es sich dabei häufig um Probleme, die nur im Rollenoffsetdruck und bei hohen Auflagen auftauchten. In jüngster Zeit treten diese Probleme aber auch verstärkt im Bogenoffsetdruck auf, beispielsweise bei Druckaufträgen mit Auflagen über 20.000 Bogen. Ein vorzeitiger Druckplattenverschleiß kann sich in Form einer Beschädigung der farbannehmenden Schicht (z. B. Tonwertverlust) oder in Form einer Beschädigung der Aluminiumoxidschicht (z. B. Tonen) äußern. Aufgrund der Vielzahl der Faktoren (Druckfarbe, Bedruckstoff, Feuchtmittel, Druckbeistellung…), von denen die Auflagenbeständigkeit abhängt, ist es schwierig die Ursache eines vorzeitigen Druckplattenverschleißes zu finden. Druckversuche zur Ermittlung von geeigneten Materialkombinationen und Einstellungen sind aufgrund des hohen Zeit- und Materialaufwand nicht möglich. Auch bei den Angaben in den technischen Informationsblättern der Plattenhersteller zur Auflagenbeständigkeit handelt es sich nur um unverbindliche und sehr allgemein gehaltene Angaben, welche meist aus empirischen Ermittlungen bei vereinzelten Druckaufträgen stammen. Ziel dieser Arbeit ist es ein Testverfahren zu entwickeln, mit dem es möglich ist, die Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten in Laborversuchen zu simulieren. Zudem soll eine Dokumentation veröffentlicht werden, in der der Einfluss der einzelnen Parameter der Plattenherstellung sowie des Druckprozesses auf die Auflagenbeständigkeit von direkt bebilderten Druckplatten bewertet wird. Darüber hinaus häufen sich die Anfragen hinsichtlich Kratzbeständigkeit von Druckplatten. Im Gegensatz zur Auflagenbeständigkeit, bei dem die Druckplatten erst nach einer bestimmten Auflage unbrauchbar werden, sind verkratzte Druckplatten meist von Anfang an, für den Druck unbrauchbar. Ungeklärt bleibt meist die Herkunft der Kratzer. Im Rahmen dieser Arbeit sollen die Kratzer analysiert, kategorisiert und mögliche Ursachen ermittelt werden. Desweiteren soll ein Testverfahren erarbeitet werden, das eine Beurteilung der Druckplatten hinsichtlich ihrer Kratzempfindlichkeit ermöglicht.



.
.

xxnoxx_zaehler