Login

Login




Registrierung
.
Passwort vergessen?
.

 


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


Download-Information

Publikationen (S)

Fogra-Mitglieder laden alle Berichte und Reports kostenfrei herunter. Loggen Sie sich dazu bitte ein!

Ihr Konto erstellen Sie, indem Sie ganz oben im Menü auf Login klicken.

Direkt zum Login.

Nichtmitglieder entnehmen die Preise für kostenpfl. Exemplare bitte diesem
Bestellformular (Größe: 1.49 MB; Downloads: 14997).

Zu den englischen Dokumenten gelangen Sie durch Sprachwechsel oben rechts.

Ihr Ansprechpartner
Rainer Pietzsch

E-Mail
pietzsch
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 411

Alterungsbeständigkeit von im Mehrschichtverfahren hergestellten Identitätskarten nach Aufbringen von Sicherheitsmerkmalen


Forschungsbericht

73.028

Autor

Müller, A.; Niewiadomski, B.

Publikationsjahr

2014

Abstrakt

In diesem Forschungsvorhabens wurden Methoden zur Bewertung von Sicherheitselementen auf ID-Karten erarbeitet sowie der Einfluss von Sicherheitsmerkmalen auf den Kartenkörper untersucht. Die Funktion und das Aussehen von Sicherheitselementen wurden unter definierten Bedingungen, vor und nach diversen künstlichen Alterungsformen der Elemente, mit Hilfe eines Analysesystems beschrieben und beurteilt. Für die Beurteilung von OVI-Elementen fand die Integration eines neu konzipierten Aufbaus in das System statt. Ferner erfolgte eine messtechnische Charakterisierung mit Hilfe eines Goniospektralfotometers. Die Erfassung von Fluoreszenzabnahmen wurde mit Hilfe einer neu entwickelten Messmethode realisiert. Die während der Vorbelastung zur künstlichen Alterung durchgeführte UV-Bestrahlung führte zu einer Fluoreszenzabnahme der Sicherheitsfarbe. Gleichzeitig war eine Zunahme der Fluoreszenz künstlich gealterter Kartenkörper zu beobachten. Beide Phänomene konnten sowohl visuell als auch messtechnisch erfasst werden. Darüber hinaus förderten die im Zuge der Alterungszyklen vorherrschenden klimatischen Einflüsse die Entstehung von Korrosionen an Hologrammen. Mit Hilfe einer vorgestellten Methode kann der Grad der entstandenen Schäden quantifiziert werden. Im Rahmen der Untersuchungen konnte keine negative Beeinflussung der physikalischen Eigenschaften der Kartenkörper durch Sicherheitselemente festgestellt werden. Hologramme hatten sogar einen positiven Einfluss auf die Haltbarkeit der Kartenkörper. Ein bestimmter Hologrammtyp fungierte als Barriereschicht für Hautfett. Die stärkste Beeinträchtigung der Funktion von Sicherheitselementen konnte nach Durchführung der ISO/IEC 24789-Alterung festgestellt werden. Nach der Beaufschlagung mit gewissen Belastungsformen konnte darüber hinaus festgestellt werden, dass der Kartenkörper der für die Haltbarkeit eines Elements limitierende Faktor sein kann. Hier können durch thermische Einflüsse verursachte Dimensionsveränderungen der Kartenkörper zu einer Beschädigung darauf befindlicher Sicherheitselemente führen.

Kostenloser Download


.
.

xxnoxx_zaehler