Login

Login




Registrierung
.
Passwort vergessen?
.

 


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


Download-Information

Publikationen (S)

Fogra-Mitglieder laden alle Berichte und Reports kostenfrei herunter. Loggen Sie sich dazu bitte ein!

Ihr Konto erstellen Sie, indem Sie ganz oben im Menü auf Login klicken.

Direkt zum Login.

Nichtmitglieder entnehmen die Preise für kostenpfl. Exemplare bitte diesem
Bestellformular (Größe: 1.49 MB; Downloads bisher: 13525; Letzter Download am: 23.10.2018).

Zu den englischen Dokumenten gelangen Sie durch Sprachwechsel oben rechts.

Ihr Ansprechpartner
Rainer Pietzsch

E-Mail
pietzsch
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 411

Kunststoffplatten für den Zeitungshochdruck


Forschungsbericht

2.112

Autor

Haller, K.

Publikationsjahr

1976

Abstrakt

Im Rahmen dieses Themas wurden die Eigenschaften - Zusammendrückung, - Rastertonwertübertragung, - Auswaschtiefe, - Oberflächenprofil, - Profilaufbau der folgenden Kunststoffhochdruckplatten vergleichend untersucht: - Nyloprint RD, - Nyloprint RM, - Nyloprint LM, - Dycril Type 40, - APR-M, - NAPP. Dieses Projekt wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr und vom Bundesverband Druck e. V. gefördert. Das Projekt wurde im Wesentlichen im Jahre 1975 bearbeitet. Die Untersuchungsergebnisse und deren Gegenüberstellung mit den Praxiserfahrungen zeigen auf, daß die Kompressibilität der Kunststoffdruckplatten mit der von der Fogra entwickelten Methode eindeutig bewertet werden kann und daß heute Platten zur Verfügung stehen, deren Härte für Prägungen mit normalen Matern ausreicht. Die Rastertonwertübertragung bei Kunststoffdruck-platten ist nach diesen Untersuchungen weitgehend unabhängig von der Belichtung, im Gegensatz zu der Auswaschtiefe in den Rasterpunktzwischenräumen, die relativ stark von der Belichtung abhängt. In der Praxis sind aber beide Effekte nicht getrennt, sondern nur in der Summierung wahrnehmbar. Generell ist eine größere Auswaschtiefe in den Mittel-und Schattentönen wünschenswert. Der Profilaufbau der einzelnen Platten wird in dieser Arbeit mit einer größeren Anzahl von REM-Aufnahmen gezeigt, die auch dem Praktiker einen anschaulichen Eindruck von der Beschaffenheit der druckenden Elemente vermitteln.

Kostenloser Download


.
.

xxnoxx_zaehler