Login

Login




Registrierung
.
Passwort vergessen?
.

 


Ihr Schritt in eine
erfolgreiche Zukunft:

Verbindung 120

Werden Sie jetzt
Fogra-Mitglied!

Und profitieren Sie sofort von allen Vorteilen der

Fogra-Mitgliedschaft


Besuchen Sie auch den
Fogra-Online-Shop:

www.fogra-shop.com


Download-Information

Publikationen (S)

Fogra-Mitglieder laden alle Berichte und Reports kostenfrei herunter. Loggen Sie sich dazu bitte ein!

Ihr Konto erstellen Sie, indem Sie ganz oben im Menü auf Login klicken.

Direkt zum Login.

Nichtmitglieder entnehmen die Preise für kostenpfl. Exemplare bitte diesem
Bestellformular (Größe: 1.49 MB; Downloads bisher: 13525; Letzter Download am: 23.10.2018).

Zu den englischen Dokumenten gelangen Sie durch Sprachwechsel oben rechts.

Ihr Ansprechpartner
Rainer Pietzsch

E-Mail
pietzsch
transparent 11x15@fogra.org

Telefon
+49 89. 431 82 - 411

Einfluß des Klimas auf die physikalisch-chemischen Eigenschaften des Papiers und die Auswirkung auf die buchbinderische Verarbeitung


Forschungsbericht

4.018

Autor

Falter, K.-A.; Stadler, P.

Publikationsjahr

1977

Abstrakt

Die automatische buchbinderische Fertigungsweise mit den sehr hohen Produktionsziffern erfordert heute mehr denn je eine laufende Kontrolle der Qualität. Doch gerade die Qualität wird bei klebegebundenen Büchern häufig in Frage gestellt, da eine ungenügende Haltbarkeit der Bindung vorliegt. Fehler bei der Klebebindung treten sporadisch auf und lassen sich teils auf das eingesetzte Material, zum anderen Teil auf verfahrenstechnische Fehler zurückführen. Die Papierfabriken sind bemüht, ihre Produkte so auszuliefern, daß in den Druckereien bei normalem Klima das Papier ohne Schwierigkeiten verarbeitet werden kann. Durch die verschiedenen Druckverfahren werden jedoch die Gleichgewichtsfeuchtigkeit und damit die Papiereigenschaften signifikant verändert. Als Beispiele sind die Druckverfahren Rollenoffset und Bogenoffset zu nennen, bei denen im ersten Fall eine extrem starke Austrocknung des Papieres im Trockenkanal auftritt, während im anderen Fall durch die Einwirkung des Wischwassers die ursprüngliche Gleichgewichtsfeuchte des Papiers um einige Prozent angehoben wird. Der Buchbinder steht als letztes Glied in der Produktionskette vor den vollendeten Tatsachen, daß er beide Druckerzeugnisse gleich gut und eventuell auch noch innerhalb eines Buchblocks verarbeiten muß.
Als ein weiterer, das Bindeergebnis beeinflussender Faktor, kommt die Wechselwirkung zwischen Papier, Druckfarbe und Klebstoff hinzu, wobei der Buchbinder lediglich auf die Wahl des Klebstoffes einen Einfluß ausüben kann. Speziell die gestrichenen Papiere können bei der Klebebindung erhebliche Schwierigkeiten bereiten und bringen trotz experimentierens mit verschiedenen Klebstoffen nicht die geforderte Bindequalität.
In den letzten Jahren werden neben den Dispersionsklebstoffen im vermehrten Maße Hotmelts (Schmelzkleber) eingesetzt, um höhere Effektivleistungen zu erzielen. Diese Klebstoffe werden bei Verarbeitungstemperaturen zwischen 160°C-180°C auf den Buchblock aufgetragen und ergeben nach der Veränderung ihres Aggregatzustandes von flüssig nach fest sofort einen relativ harten Klebstoff-Film, der innerhalb kurzer Zeit einen Beschnitt des Buchblocks zuläßt. Es wurde in den letzten Jahren die Theorie aufgestellt, daß durch eine hohe Gleichgewichtsfeuchte im Papier die Verklebbarkeit des Papieres bei der Hotmelt-Bindung beeinträchtigt wird [Lit. 1]. Mit dem zunehmenden Einsatz der Hotmelts ist gleichzeitig ein Ansteigen der Reklamationshäufigkeit bezüglich der Haltbarkeit der Bindungen zu bemerken, was sich auch in den ansteigenden Zahlen von Gutachtenanträgen bei der FOGRA niederschlägt.
Diese Entwicklung auf dem Buchbindereisektor veranlaßte die FOGRA, im Rahmen dieses Entwicklungsvorhabens näher auf die Problematik der Klebebindung einzugehen. Da in der Buchproduktion sowohl Dispersionskleber als auch Hotmelts eingesetzt werden, teilen sich die Untersuchungen in zwei Gruppen:
I. Versuchsbindungen mit Dispersionsklebstoffen
II. Versuchsbindungen mit Hotmelts.
Aus der dargestellten Problematik resultiert als Ziel der vorliegenden Arbeit die Lösung folgender Aufgaben:
- Prüfung von physikalisch-chemischen Papiereigenschaften und deren Auswirkung auf die Qualität der Klebebindung.
- Untersuchung der klimatisch bedingten Einflüsse auf die Verarbeitungseigenschaften des Papieres bei klebegebundenen Büchern.
- Ermittlung von verfahrenstechnischen Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Bindequalität beitragen.

Kostenloser Download


.
.

xxnoxx_zaehler